21.09.2016

Rot-rote Landesregierung ignoriert die positiven Entwicklungen in der Energiepolitik und beim Lärmschutz am BER

Zu den Äußerungen von SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz und dem Fraktionsvorsitzenden der Partei Die Linke, Ralf Christoffers, nimmt der Brandenburger Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, CLEMENS ROSTOCK, Stellung:

Die Äußerungen von Klara Geywitz und Ralf Christoffers zeigen erneut, dass sie die positiven Entwicklungen in der Energiepolitik und beim Lärmschutz am BER ignorieren. Man fühlt sich schon fast an Staatsratsmitglied Kurt Hager erinnert, der 1987 Gorbatschows Reformen in der Sowjetunion mit den Worten abtat: "Würden Sie, nebenbei gesagt, wenn Ihr Nachbar seine Wohnung neu tapeziert, sich verpflichtet fühlen, Ihre Wohnung ebenfalls neu zu tapezieren?".

Die rot-rote Landesregierung in Brandenburg sollte lieber auf die progressiveren Parteifreunde aus Berlin hören, statt diesen bereits im Vorfeld Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

Hintergrund:

Am Montag wurde Klara Geywitz in der PNN mit der Aussage widergegeben, in der Energiepolitik würde sich trotz der Berlinwahl nichts ändern.

Am Montag sprach Ralf Christoffers in der Sendung Brandenburg aktuell des rbb davon, dass sich beim Nachtflugverbot am BER nichts ändern werde.

www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/20160919_1930/nach-der-wahl.html

Dies, obwohl alle Parteien in Berlin verlangen, keine neuen Tagebaue aufzuschließen, und sowohl die Linken als auch die Bündnisgrünen - also die wahrscheinlichen neuen Koalitionspartner - sich für ein Nachtflugverbot am BER von 22 bis 6 Uhr ausgesprochen haben.

Kurt Hager sagte am 9.4.1987 zu den Reformen in der Sowjetunion:

"Würden Sie, nebenbei gesagt, wenn Ihr Nachbar seine Wohnung neu tapeziert, sich verpflichtet fühlen, Ihre Wohnung ebenfalls neu zu tapezieren?"

de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Hager

URL:https://gruene-brandenburg.de/lagen/bildung/newssinglebildung/article/rot_rote_landesregierung_ignoriert_die_positiven_entwicklungen_in_der_energiepolitik_und_beim_laermschutz_am_ber/