Pressekontakt

Pressesprecher
Michael Mangold


T: 0331 9793112
M: 0176 99025810
F: 0331 9793119

Jägerstr. 18
14467 Potsdam


michael.mangold(at)gruene-brandenburg.de
presse(at)gruene-brandenburg.de

ALEXANDRA PICHL: „Ich freue mich riesig, dass Annalena Baerbock vorgeschlagen wurde, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN als Kanzlerkandidatin in den Bundestagswahlkampf zu führen. Sie hat den klaren politischen Kompass, die Energie und die Willensstärke, die eine Kanzlerin braucht, um das Land durch Krisen zu führen und um die nötigen Veränderungen voranzutreiben. Sie steht für ein neues, besseres Verständnis von politischer Führung – entschieden und transparent, lernfähig und selbstkritisch. Sie steht fachlich tief in den entscheidenden Zukunftsthemen. Sie sagt, was sie denkt. Gleichzeitig hört sie stets mit offenem Ohr und viel Mitgefühl zu und nimmt sich zu Herzen, was sie hört. All dies schafft Vertrauen."

Mehr»

Die Brandenburger Bündnisgrünen ziehen mit einem Spitzentrio - Annalena Baerbock, Michael Kellner und Anna Sophie Emmendörffer - in die Bundestagswahl. Auf der digitalen Landesdelegiertenkonferenz (Landesparteitag) am Samstag, 17.04.2021 haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die Landesliste für die Bundestagswahl aufgestellt. 

Mehr»

Die Brandenburger Bündnisgrünen machen in dem Antrag "Klimaschutz: Wenn wir nichts ändern, wird nichts bleiben, wie es ist“ Vorschläge für einen Paradigmenwechsel in der Mobilität, für klimagerechtes Bauen und Wohnen, für eine Energiewende, die sich für die Kommunen rechnet, für einen Systemwechsel in der Landwirtschaft und für eine ressourcenschonende Wasserpolitik im Land. Mit dem Antrag "Corona - Perspektiven brauchen Konsequenz" haben sich die Delegierten klar für einen konsequenten Kurs in der Pandemiebekämpfung ausgesprochen.

Mehr»

„Wie wir Landwirtschaft betreiben, ist enorm bedeutend für das Klima und für die Biodiversität. Die Hälfte der Fördergelder ist künftig daran gebunden, dass dieser Bedeutung Rechnung getragen wird. Auch wenn Zugeständnisse unvermeidbar waren: Mit der hart ausgehandelten Einigung haben die bündnisgrünen Agrarminister*innen erreicht, dass sich die nationale Ausgestaltung der Europäischen Agrarpolitik endlich in die richtige Richtung bewegt, hin zur Neuausrichtung am Gemeinwohl und am Klimaschutz", erklärt Alexandra Pichl.

Mehr»

ALEXANDRA PICHL: „Aufgrund der Klimakrise wird es immer wichtiger, dass Brandenburg mit der Ressource Wasser auf vorausschauende Art und Weise umgeht und die Grenzen der natürlichen Ressourcen respektiert. Wir müssen dafür sorgen, dass sich der Wasserhaushalt in Brandenburg in eine nachhaltige Richtung entwickelt, damit auch für künftige Generationen die Daseinsvorsorge gesichert ist. Ich begrüße sehr, dass das Landesumweltministerium ein Niedrigwasserkonzept entwickelt hat."

Mehr»

Presseverteiler

URL:https://gruene-brandenburg.de/presse/browse/4/