07.03.2019

Brandenburger Bündnisgrüne fordern den Frauentag als gesetzlichen Feiertag

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März erklärt die frauenpolitische Sprecherin des Brandenburger Landesverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Alexandra Pichl:

„Berlin ist mit der Aufwertung des Frauentags zum Feiertag ein großer Wurf in Hinblick auf die Wertstellung von Frauen gelungen. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen. Um die Leistungen von Frauen in der Gesellschaft angemessen zu würdigen, fordern wir, dass der Internationale Frauentag auch in Brandenburg als gesetzlicher Feiertag eingeführt wird.

Wir Brandenburger*innen haben dieses Jahr einen besonderen Grund zu feiern: Im Januar wurde auf Initiative von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN das bundesweit erste Paritätsgesetz verabschiedet, ein Meilenstein in der Gleichstellung von Frauen und Männern, der langfristig große Auswirkungen auf die Brandenburger Parlamente und die Politik haben wird.

Dennoch bleibt in Brandenburg wie in Berlin noch viel bei der Gleichberechtigung zu tun. Sei es die konsequente Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes, Gender-Budgeting im Landeshaushalt, die Einführung einer dritten Betreuungsstufe in den Kitas, damit Alleinerziehende oder beide Eltern im vollen Umfang arbeiten können, die bessere Entlohnung der Pflegekräfte, die Angleichung der Löhne von Frauen und Männern ... die Liste ist lang!“

URL:http://gruene-brandenburg.de/service/presse/newssingle/kategorie/frauen-2/article/brandenburger_buendnisgruene_fordern_den_frauentag_als_gesetzlichen_feiertag/