GBK Kommunaltag

Datum: 22. Februar

GBK Brandenburg e.V. Kommunaltag 2020 

Klimaschutz in Städten und Gemeinden
Wie handeln nach dem Klimanotstand?

Anschließend Mitgliederversammlung der GBK Brandenburg

Samstag, den 22.02.2020, 10- 16 Uhr Potsdam, Hoffbauer Tagungshaus

 Weitere Infos und Anmeldung unter: www.gbk-brandenburg.de

Kommunen forFuture

„Fridays for Future“ fordert, im Klimaschutz mehr zu machen alsSymbolpolitik. Die Maßnahmen der Bundesregierung reichten bei weitem nicht andie Erwartungen heran und wurden auch von Fachleuten scharf kritisiert. DieZielvorstellungen des Bundes für die Kommunen sind hoch, jedoch mit keinenMaßnahmen unterlegt.

Viele Kommunen haben inzwischen reagiert und den Klimanotstandausgerufen. Dazu zieht  Dr. FritzReusswig als Fazit: Klimanotstand -ein richtiger Schritt zur richtigen Zeit, dessen hohe Symbolkraft wirkungsvolleMaßnahmen von einzelnen Menschen, von Organisationen und der Wirtschaft vorOrt, der Kommunalpolitik und darüber hinaus anstossen kann!" Dochwas folgt daraus für die Städte und Gemeinden? Was können Landkreise machen, umeffektiv das Klima zu schützen?  WelcheRahmenbedingungen wird die neue Landesregierung setzen und wie die Kommunenunterstützen?

Wie Brandenburg sich aufstellen will, wird der Minister fürKlimaschutz Axel Vogel aufzeigen. Er wird künftige Strukturen und Maßnahmensowie Unterstützungsangebote für die Kommunen darstellen.

Dr. Fritz Reusswig vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung(PIK) gibt einen Einblick in die Klimaschutzaktivitäten BrandenburgerKommunen und Berlins. Er zeigt verschiedene Ansätze auf, wie Städte undGemeinden die Herausforderungen des Klimaschutzes anpacken können.

An praktischen Beispielen werden Frau Lippert aus der PotsdamerVerwaltung und Andreas Walter von der bündnisgrünen Stadtfraktion undAusschussvorsitzender die Maßnahmen der Landeshauptstadt vorstellen. Dabeisollen auch die unterschiedlichen Rollen zwischen der kommunalen Vertretung undder Verwaltung beleuchtet werden.

Welchen Gewinn kleine Gemeinden aus dem kommunalen Klimaschutzziehen können, zeigt der Klimaschutzbeauftragte René Tettenborn aus Rehfeldeauf. Mit vielfältigen Maßnahmen wie Bürgerwindkraftanlagen undFahrradförderung ist der Ort Beispiel geworden für erfolgreichen Klimaschutz.

 Tagungsablauf

10 Uhr Ankommen

10.15 Uhr Begrüßung
Heiner Klemp,
MdL und Vorstandssprecher der GBK

10.30 Uhr Klimaschutz in Brandenburg
Axel Vogel,
Minister für Landwirtschaf, Umwelt und Klimaschutz

11.00 Uhr Brandenburger Kommunen schützen dasKlima

Dr. Fritz Reusswig, PotsdamerInstitut für Klimafolgenforschung

11.45 Uhr Klimaschutz in Potsdam

Cordine Lippert, Leiterin Koordinierungsstelle Klimaschutz Potsdam
Andreas Walter,
Fraktion Bündnis 90/
Die Grünen Potsdam

12. 15 Uhr Klimaschutz in Rehfelde
René Tettenborn,
Klimaschutzmanager in Rehfelde

12.40 Uhr Diskussion

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Arbeitsgruppen

15.30 Uhr Vorstellung der Ergebnisse undAbschluss

16.00 Uhr Mitgliederversammlung

 

Arbeitsgruppen

Folgende Arbeitsgruppen sind geplant:

AG 1   Umsetzungsstrategien Klimaschutzin den Kommune

Leitung: Andreas Walter

Forum zur strategischen Planung von Umweltzielen und deren Umsetzungmit einer vertiefenden Diskussion der Themen vom Vormittag.

 

AG 2   Zusammenarbeit vonKommunalpolitiker*innen

Leitung: Heiner Klemp

In dieser AG können sich die Kommunalpolitiker*innen über ihrebisherigen Erfahrungen austauschen und überlegen, wie eine weitere Vernetzungstattfinden kann.

 

AG 3  Junge Kommunalpolitiker*innen

Leitung N.N.

Viele junge Kommunalpolitiker*innen wurden in die Vertretungengewählt, die sich auch in anderen Bereichen engagieren. Wie lassen sich dieAnforderungen miteinander verbinden? Wie kann eine Zusammenarbeit aussehen undwelche Unterstützung ist gefragt?

URL:http://gruene-brandenburg.de/termine/cal/event//tx_cal_phpicalendar/2020/02/22/gbk_kommunaltag-3/