11.08.2010

Biokiste für Christian Wulff: Das Gute liegt so nah!

„Viel zu viel Obst, Gemüse, Brot, Fleisch und Milch werden täglich etliche Kilometer durch Deutschland und Europa gekarrt. Nach jüngsten Presseberichten verzichtet selbst der Bundespräsident nicht auf seine Luxusschrippen aus Hannover. Dabei liegt das Gute so nah!“, so Benjamin Raschke, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg.

Die Brandenburger Bündnisgrünen lieferten dem Bundespräsidenten deshalb heute einen Ökokorb aus dem Ökodorf Brodowin ans Schloss Bellevue. Neben regionalem Obst und Gemüse enthält der bündnisgrüne Präsentkorb Brötchen und Märkisches Landbrot aus der Region.

„Regional ist immer erste Wahl. Regionale Produkte werden weniger energieaufwändig produziert und frischer angeliefert. Und das ist nicht nur gut für die Ökobilanz, es schmeckt auch einfach besser“, so Raschke.

Regionale Lebensmittel müssten in den Läden aber auch verfügbar und entsprechend gekennzeichnet sein. „Die Verbraucherinnen und Verbraucher müssen auf den ersten Blick erkennen können, ob ihre Frühstücksmilch von märkischen Kühen stammt oder hunderte Kilometer auf der Autobahn hinter sich hat“, so Raschke.

Für den Bundespräsidenten nahm Karin Sund, Mitarbeiterin des Bundespräsidialamts, die Ökokiste entgegen (siehe Foto).  Guten Appetit Christian Wulff!

URL:http://gruene-brandenburg.de/themen/tierschutz/newssingle/article/biokiste_fuer_christian_wulff_das_gute_liegt_so_nah/