03.05.2020

Zum Tag der Pressefreiheit: Bewältigung der Corona-Krise braucht Meinungsvielfalt und damit starke Medien

Zum Tag der Pressefreiheit am 03.05.2020 betonen die Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg, ALEXANDRA PICHL, und die Pressestelle des bündnisgrünen Landesverbands die enorme Bedeutung starker Medien, besonders im Umgang mit der Corona-Pandemie.

„Meinungsvielfalt ist ein Grundpfeiler von Demokratien, das gilt auch in Zeiten einer Pandemie“, sagt ALEXANDRA PICHL. „Nur durch vielfältige und auch kritische Meinungen lassen sich gute und zukunftsfähige Ideen für einen Neustart entwickeln. Dafür braucht es starke, unabhängige Medien.“

Der Pressesprecher der bündnisgrünen Landesverbands, Michael Mangold, ergänzt: „Ich erlebe in der täglichen Arbeit, dass die Brandenburger Medien das Motto des diesjährigen Internationalen Tags der Pressefreiheit konsequent praktizieren: Journalismus ohne Scheu oder Gefälligkeiten. Die angenehm unangenehmen Fragen der Journalist*innen spornen uns an. Wir beobachten mit Sorge, wie die wirtschaftliche Entwicklung der Branche den Journalist*innen seit Jahren mehr und mehr abverlangt, auch hier in Brandenburg. Unsere Gesellschaft braucht einen florierenden, unabhängigen, kritischen Journalismus – zu jeder Zeit.“

(Anmerkung: Im Original lautet das Motto des World Press Freedom Day 2020 „journalism without fear or favour.“)

URL:https://gruene-brandenburg.de/themen/tierschutz/newssingle/article/zum_tag_der_pressefreiheit_bewaeltigung_der_corona_krise_braucht_meinungsvielfalt_und_damit_starke_medien/