Energiewende retten!

27.02.14

Die schwarz-rote Bundesregierung plant einen Frontalangriff auf die Energiewende. Nach der Photovoltaik soll es jetzt der Windkraft an den Kragen gehen. Der Zubau der Erneuerbaren Energien droht mit einem
Ausbaudeckel abgewürgt zu werden. Besonders Bürgerprojekten droht das Aus. Stattdessen setzt Schwarz-Rot auf klimaschädliche Kohle. Damit haben sich RWE, Eon und Vattenfall so massiv durchgesetzt wie lange nicht mehr. Doch noch steht dies alles nur im Koalitionsvertrag und nicht im Gesetz.

Am 22. März gehen wir daher mit zehntausenden Menschen und vielen Umweltverbänden in sieben Landeshauptstädten auf die Straße. Gemeinsam fordern wir, dass Atom- und Kohlekraftwerke abgeschaltet und neue Braunkohle-Tagebaue gestoppt werden, dass Gas nicht mittels Fracking gefördert und die Energiewende nicht ausgebremst wird. Wir wollen die Energieversorgung dezentralisieren, demokratisieren und in die Hand der Bürger/innen legen! Und der Welt zeigen, wie die Energieversorgung eines Industriestaates von Grund auf umgekrempelt werden kann und damit beim Klimaschutz endlich ernst gemacht wird.

Dafür lohnt es sich zu streiten! Demonstriert mit am 22. März für die Energiewende und gegen Fracking, Kohle- und Atomkraft


Ablauf

13:00 Uhr Auftakt  an der Staatskanzlei, Heinrich-Mann-Allee

Info:

Treffpunkt für die gemeinsame Anreise aus Berlin mit dem Regionalexpress: 12:00 Uhr, Alexanderplatz an der Weltzeituhr.

Material

Poster und Flyer für die Aktion in München finden Sie auf unserer Shop-Seite. Dort finden Sie auch PDFs zum runterladen und selbst ausdrucken.

Anreise

Anreisemöglichkeiten mit Bus, Bahn, Mitfahrgelegenheit oder anderen Verkehrsmittel finden sie auf dieser Seite - dort finden Sie auch Informationen, wie Sie selbst ein Angebot eingeben können.

>> Anreise-Seite

Regionale Unterstützer u.a.

 

 

 

Kategorie

Energie

TERMINE

Online Seminar. Wie finanziert sich eine Gemeinde?

Veranstaltung der GBK mit Wolfgang Pohl, HuashaltsexperteAnmeldung unter https://www.gbk-brandenburg.de/anmeldung-zum-seminar/

Mehr