Grüne Gründerin in Potsdam ausgezeichnet

Anette Illner, Inhaberin des Buchgeschäfts für Kinder- und Jugendliteratur „Dronte“, wurde im Rahmen der Präsentationsreihe „Grüne Gründerinnen“ für regionales, nachhaltiges Wirtschaften ausgezeichnet. Petra Budke, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Brandenburg, betonte, dass gute Bildung und Leseförderung für die Grünen einen hohen Stellenwert hat. Sie zitierte Elke Heidenreich: "Frauen, die lesen, sind gefährlich." Die Grünen Gründerinnen im Überblick.

Anette Illner, Inhaberin des Buchgeschäfts für Kinder- und Jugendliteratur „Dronte“, wurde im Rahmen der Präsentationsreihe „Grüne Gründerinnen“ für regionales, nachhaltiges Wirtschaften ausgezeichnet.

Im Rahmen ihrer Präsentationsreihe „Grüne Gründerin“ waren die Brandenburger Grünen am Donnerstag, dem 25. August, in Potsdam in der Charlottenstraße 100 zu Gast. Petra Budke, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg, zeichnete Anette Illner, Inhaberin des Kinder- und Jugendbuchladens „Dronte“, zur Grünen Gründerin aus. „Zum einen wollen wir den Unternehmergeist, den Mut und das Engagement von Brandenburger Frauen mehr in die Öffentlichkeit rücken“, erklärt Petra Budke das Konzept der Grünen Gründerinnen. „Zum anderen ist es uns wichtig, nachhaltigen Geschäftsideen in Brandenburg mehr Präsenz zu verschaffen. Unsere Wahl ist auf das Buchgeschäft „Dronte“ gefallen, weil gute Bildung für uns Grüne einen großen Stellenwert hat. Lesen und das Entdecken der Welt über die Bücher fördern Phantasie und Kreativität und machen unsere Kinder stark für die Herausforderungen der Zukunft. "

Anette Illner führt das Geschäft „Dronte“, Potsdams erstes und bislang einziges Geschäft für Kinder- und Jugendliteratur, seit Dezember 2012. Der Name ist eine Anspielung auf den flugunfähigen Vogel im Buch „Alice im Wunderland“, Illners Lieblingsbuch . „Ich habe eine Schwäche für das besondere Bilderbuch“, erklärt die 55jährige im Hinblick auf ihr Sortiment vom prachtvoll illustrierten Bilderbuch bis zur Graphic Novel. „Zudem lege ich Wert auf literarische Titel“. StammkundInnen schätzten vor allem die kompetente, leidenschaftliche Beratung und das ausgewählte Sortiment, das man in einschlägigen Buchladenketten vermisse. Einige kommen regelmäßig aus Hamburg und Leipzig bei einem Potsdam-Bummel vorbei. Frauke Havekost, die bündnisgrüne Vorsitzende für Potsdam, fügt hinzu: „Gründerinnen wie Anette Illner tragen dazu bei, dass die Kultur der Kleinst-Einzelhändler Potsdams Innenstadt beleben. Die Buchhandlung ist ein toller Ort für Kinder und ein weiteres Angebot in unserer familienfreundlichen Stadt.“

Anette Illner hat einen Studienabschluss als Ingenieurin für Biochemie, musste aber öfter in ihrem Leben beruflich umsatteln. Vor ihrer Existenzgründung war sie beim Buchhaus Melcher angestellt, bis Melcher alle Filialen in Brandenburg schloss. Aus der Not machte sie eine Tugend: ihren eigenen vier Kindern hatte sie immer viel vorgelesen, auch kommt sie aus einer Familie, die „Bücher kaufte wie andere Menschen Brot und Äpfel“.

„Das Geschäft trägt sich, könnte aber mehr Gewinn abwerfen“, fasst Anette Illner die Ziele für das nächste Jahr zusammen. Das Ausliefern der Bücher an Kitas und Schulen übernimmt sie selbst – mit dem Fahrradanhänger.

Zum Hintergrund:

Mehr und mehr berufstätige Frauen entscheiden sich, ihre Kompetenzen und Erfahrungen in ein eigenes Unternehmen zu investieren. Mit originellen, nachhaltigen und zukunftsfähigen Ideen stärken sie die Wirtschaftskraft Brandenburgs und unterstützen Grüne Werte. Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg möchten diesen mutigen und engagierten Frauen mehr Präsenz in der Öffentlichkeit geben und ihr Engagement, Kreativität, Mut und Geschäftssinn würdigen. Mit Annette Illner wird die dritte Gründerin im Rahmen der Präsentationsreihe „Grüne Gründerin“ vorgestellt und ausgezeichnet.

 

Kategorie

Frauen | KV Potsdam | News | Pressemitteilung LV

TERMINE

LAG FLUCHT, INTEGRATION und ANTIRASSISMUS

Online-Treffen einmal im Monat. Interessierte können sich gern für den Zugangslink hier melden: (lag.flucht.integration.antirassismus[at]gruene-brandenburg.de).

Mehr

LAG Bildung

Online-Treffen am jeweils zweiten Dienstag im Monat. Interessierte wenden sich gern an die Sprecher*innen für den Zugangslink (lag.bildung[at]gruene-brandenburg.de).  [...]

Mehr