Bündnisgrüne warnen vor Abkehr vom Single-Airport-Konzept

Der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag AXEL VOGEL hat angesichts der Debatte über ein längeres Offenhalten des Flughafens Tegel vor einer schrittweisen Abkehr vom im Planfeststellungsbeschluss für den BER festgelegten Single-Airport-Konzept gewarnt

Der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag AXEL VOGEL hat angesichts der Debatte über ein längeres Offenhalten des Flughafens Tegel vor einer schrittweisen Abkehr vom im Planfeststellungsbeschluss für den BER festgelegten Single-Airport-Konzept gewarnt. Damit würde auch die Wirtschaftlichkeit des BER über das bisherige Maß in Frage gestellt, sagte er anlässlich der heutigen Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB).

,,Ein klares Bekenntnis zum Planfeststellungsbeschluss sieht anders aus", sagte AXEL VOGEL zu den vagen Äußerungen des Vorsitzenden des FBB-Aufsichtsrats, Ministerpräsident Matthias Platzeck zu dem Thema. ,,Die vom neuen FBB-Geschäftsführer Hartmut Mehdorn vom Zaun gebrochene Diskussion könnte als Türöffner dienen, um Tegel am Leben zu erhalten. Hier wäre ein klares und entschiedenes Nein von Platzeck gegen jedwede Verlängerung notwendig gewesen."

Er sehe der kommenden Sitzung des BER-Sonderausschusses am Montag nun mit Spannung entgegen, sagte AXEL VOGEL.

Kategorie

Flughafen BER Pressemitteilung Landtagsfraktion

TERMINE

Landesvorstand

Mehr

LAG Wirtschaft und Finanzen

Diesen Monat aufgrund der Feiertage abweichend am zweiten Dienstag.

Mehr