Landesregierung muss verdeckte Subventionen für Vattenfall rigoros streichen!

Zu den vom Landesverband Brandenburg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vorgestellten Zahlen zum Subventionsvergleich der Stromerzeugung in Brandenburg äußert sich der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg Benjamin Raschke.

Zu den heute vom Landesverband Brandenburg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vorgestellten Zahlen zum Subventionsvergleich der Stromerzeugung in Brandenburg äußert sich der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg Benjamin Raschke wie folgt:

„Wir Bündnisgrüne kritisieren seit langem die verdeckten Subventionen des Landes Brandenburg für Vattenfall. Jetzt haben wir es endlich schwarz auf weiß: Der Verzicht der Landesregierung auf die Wasserentnahmeentgelte ist nur die Spitze des Eisbergs." Durch die Nichteinnahme der Braunkohle-Förderabgabe entgingen dem Fiskus weitere Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe, die ohne Umwege direkt in die Tasche von Vattenfall wanderten, so Raschke.

„Wir Bündnisgrüne fordern die Landesregierung deshalb auf, diese verdeckten Subventionen für den Klimakiller Vattenfall rigoros zu streichen. Es kann nicht sein, dass die Lausitz ausblutet und zur einer Mondlandschaft umgepflügt wird, während Vattenfall ungeniert dicke Gewinne einstreicht", so der bündnisgrüne Landesvorsitzende.

 

Kategorie

Energie Pressemitteilung LV

TERMINE

Landesvorstand

Mehr

Online-VA "Grünfunk" mit Annalena und Emily

Eine Veranstaltung des Bundesverbandes. Mehr Infos gibt es hier:  https://wissenswerk.gruene.de/group/wissenswerk/home/-/artikel/u5DFhPGHusYg/14670227

Mehr

LAG Wirtschaft und Finanzen

Diesen Monat aufgrund der Feiertage abweichend am zweiten Dienstag.

Mehr