Selbstverständnis und Ziele von Gewerkschaftsgrün

1998 beschloss die Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis90/Die Grünen in Leipzig die Bildung einer „deutlich erkennbaren Struktur“ bündnisgrüner und der Partei nahe stehender Gewerkschafter*innen, „die grüne Anliegen in die Gewerkschaft hinein kommuniziert und gewerkschaftliche Anliegen in grüne Entscheidungsprozesse einbezieht“. Das war die Geburtsstunde von GewerkschaftsGrün. Gewerkschaftsgrün gibt es inzwischen auch in den Bundesländern und einigen Städten und Landkreisen.

GewerkschaftsGrün Brandenburg gründete sich im Rahmen des Landesdelegiertenrates der Brandenburger Bündnisgrünen am 10. August 2019, mit Unterstützung des damaligen ver.di-Vorsitzenden, Frank Bsirske.

Wir stehen für

  • eine gerechte Verteilung von Arbeit, Einkommen und Vermögen

  • gerechte Löhne und einen flächendeckenden auskömmlichen Mindestlohn ohne Ausnahmen,

  • gute und sichere Arbeitsbedingungen, auch in einer digitalen Arbeitswelt

  • Maßnahmen für alterns- und altersgerechtes Arbeiten

  • einen sozialen Arbeitsmarkt und eine armutsfeste Grundsicherung,

  • innovative Impulse in der Arbeitswelt,

  • eine ökologische Politik, die unsere Lebensgrundlagen schützt,

  • die Gleichstellung der Geschlechter,

  • Selbstbestimmung und Demokratie in allen Bereichen der Gesellschaft

  • wirksame Mitbestimmung der Beschäftigten in den Betrieben und Verwaltungen

  • gewerkschaftliche Mitbestimmung in Kapitalgesellschaften

GewerkschaftsGrün will dazu beitragen, diese politische Perspektive auf allen Ebenen der Partei lebendig werden zu lassen. Wir wollen die Arbeit der politischen Gremien und Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen in den Themenbereichen Arbeit und Soziales unterstützen. Wir wollen aber auch in den Gewerkschaften für eine Politik eintreten, die insbesondere die Ökologisierung unseres Wirtschaftssystems berücksichtigt.

Wir wollen einen lebendigen Diskussionszusammenhang zwischen Gewerkschaften und bündnisgrüner Partei. Die Mitarbeit parteipolitisch ungebundener Gewerkschafter*innen und Arbeitnehmer*innen und Beamt*innen ist auf allen Ebenen von GewerkschaftsGrün ausdrücklich erwünscht.

Fragen? Du erreichst uns über Ruth Wagner und Niko Stumpfögger.

Ruth Wagner 

 

Positionen:

November 2020: Gewerkschaftgrün fordert Tarifbindung bei Tesla
März 2021: Flugblatt zum Frauentag

TERMINE

Online Seminar. Wie finanziert sich eine Gemeinde?

Veranstaltung der GBK mit Wolfgang Pohl, HuashaltsexperteAnmeldung unter https://www.gbk-brandenburg.de/anmeldung-zum-seminar/

Mehr