Brandenburger Bündnisgrüne trauern um Werner Schulz

09.11.22

Der DDR-Bürgerrechtler und ehemalige bündnisgrüne Bundestags- und Europaabgeordnete Werner Schulz ist tot. Er starb am heutigen 9.11.2022 am Rande einer Veranstaltung im Schloss Bellevue. 

Dazu sagt die Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg, ALEXANDRA PICHL: „Der plötzliche Tod von Werner Schulz ist ein Schock. In seiner Wahlheimat Uckermark hat Werner Schulz unermüdlich gegen Rechtsextremismus und für Demokratie vor Ort gekämpft und hat sich im bündnisgrünen Kreisverband in politische Debatten eingebracht. Auch für sein Engagement gegen die industrielle Schweinemast in Haßleben sind wir Brandenburger Bündnisgrüne ihm zutiefst dankbar. Die ostdeutschen Bündnisgrünen haben heute einen Wegbereiter verloren – unter traurigen Umständen.“  

Der bündnisgrüne Bundestagsabgeordnete für die Uckermark und den Barnim, MICHAEL KELLNER, ergänzt: „Ich trauere um Werner Schulz, ich verneige mich vor seiner Lebensleistung. Ohne ihn gäbe es heute die gesamtdeutsche Partei Bündnis 90/Die Grünen nicht. Er wird uns fehlen.“
 

Kategorie

Pressemitteilung LV

TERMINE

LAG Bildung

Thema Inklusion

Mehr

LAG Mobilität

weitere Informationen und Kontakt: https://gruene-brandenburg.de/mobilitaet/

Mehr